Lernen von den besten Gemeinden!

Die nächste LandLuft Akademie findet von 17. bis 19. Oktober 2016 in der Baukulturregion Südsteiermark statt. Themenschwerpunkte sind Kulturlandschaft, Ortsbild und Tourismus.

Das Programm startet mit einem Workshop und der anschließenden Eröffnung der LandLuft Wanderausstellung in Leibnitz. Danach folgen zwei Exkursionstage mit Besichtigungen, Vorträgen und Diskussionen: Die Inhalte reichen vom Wandel der Kulturlandschaft über die Instrumente des Landschafts- und Ortsbildschutzes bis zur Förderung qualitätsvoller Baukultur. Begleitet von ArchitektInnen und BauherrInnen finden Führungen durch gelungene Revitalisierungen und Neubauten statt. Der Besuch einer Sitzung des Gestaltungsbeirats bietet einen praxisnahen Einblick in dieses Instrument der Qualitätssicherung und Beratung. Besichtigt werden u.a. das Naturparkzentrum Grottenhof, das Weingut Lackner-Tinnacher, der Retzhof und das Ortszentrum von St. Nikolai.

 
Ein neues Weiterbildungsangebot für Planung und Bauen in Gemeinden

Bauen kann im besten Fall nicht nur das Ortsbild, sondern auch das Gemeindeleben positiv verändern. Wie das geht, zeigen die mit dem LandLuft Baukulturgemeinden-Preis ausgezeichneten Kommunen seit 2009. Höchste Zeit, deren Know-how für all jene zugänglich zu machen, die eine positive Dynamik in ihre Gemeindeentwicklung bringen und ihren Ort innovativ gestalten wollen. Den Rahmen dafür bildet LandLuft Akademie, die im Juli 2014 in den mehrfach preisgekrönten Vorarlberger Gemeinden Lauterach und Zwischenwasser startete und im Oktober 2014 mit einer Tour durch die oberösterreichischen Gemeinden Hinterstoder und Ottensheim fortgesetzt wurde.

Termine 2015: 28.-29. Mait 2015 in Hinterstoder & Ottensheim, Oberösterreich und 15.-16. Oktober 2015 in Lauterach & Langenegg, Vorarlberg

Initiatoren des praxisorientierten Know-how-Transfers für EntscheidungsträgerInnen in Gemeinden sind die in Österreich und Deutschland tätigen Institutionen LandLuft – Verein zur Förderung der Baukultur in ländlichen Räumen sowie der Kommunalverlag, Herausgeber des kommunal-Magazins. Die Akademie wird in Kooperation mit dem Österreichischen Gemeindebund durchgeführt.

Spannendes Lernen vor Ort
Als speziell konzipiertes Weiterbildungsformat für Interessierte aus Politik, Verwaltung und Planung bietet die LandLuft Akademie praxisnahes Wissen zur Verbesserung der Bau- und Planungskultur in der eigenen Gemeinde. Von der Bodenpolitik, also dem Umgang mit Grund und Boden, bis zur Entwicklung und Umsetzung kommunaler Bauprojekte, von der BürgerInnenbeteiligung bis zur Arbeit mit Bauberatung und Gestaltungsbeiräten, von der Raumplanung bis zur Suche nach Finanzierungsmodellen werden unterschiedliche Aspekte der (räumlichen) Gemeindeentwicklung beleuchtet und diskutiert.

Expertenvorträge vertiefen das Verständnis der kommunalen Entscheidungsträger für übergeordnete Zusammenhänge, Workshops und Diskussionen bieten Raum für Austausch und Fragen. Besichtigungen vorbildlicher Bauprojekte und der Dialog mit ihren NutzerInnen, IntitiatorInnen, BauherrInnen und ArchitektInnen zeigen auf, dass Baukultur nicht auf dem Reißbrett entsteht, sondern sich als lebendiger Prozess mit vielen Beteiligten vollzieht. TeilnehmerInnen  an der LandLuft Akademie sollen Interesse an einer zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Gemeinde mitbringen.

Zielgruppe:
Die Akademie richte sich an alle, die sich für die Verbesserung der Bau- und Planungskultur in der eignen Gemeinde oder Region einsetzen, insbesondere an Personen aus der Verwaltung, politische Entscheidungsträger und Akteure aus Dorferneuerung und Regionalentwicklung sowie Bürgerinnen und Bürger, die in baukulturelle Prozesse eingebunden. Fachspezifisches Wissen ist ausdrücklich nicht erforderlich.